Teichpflege

Geben Sie die Teichpflege in unsere kompetenten Hände. Wir haben die passende Lösung für eventuelle Probleme im Teichwasser.

Algen

Algen
trübes Wasser durch Algen
Sommerzeit, Sonnenschein, Algenwachstum...

So erlebt es in den heißen Sommermonaten so mancher Besitzer eines Gartenteiches.

Wir möchten Ihnen einige Tipps geben, um aus einem algenreichen Gartenteich wieder ein klares uns sauberes Gewässer zu machen.

Um einen Teich frei von Algen zu halten, sollte die Wasseroberfläche nicht den ganzen Tag der Sonne ausgesetzt sein. Im besten Fall hat der Teich in den Mittagsstunden Schatten.

Wichtig zu wissen ist es außerdem, dass übermäßiges Algenwachstum nur bei einem hohen Nährstoffgehalt des Wassers möglich ist. Deshalb sollte der Teich mit ausreichend Unterwasser-Pflanzen bewachsen sein. Diese benötigen reichliche Nährstoffe aus dem Wasser.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist ein eventueller Fischbesatz. Fische hinterlassen mit ihren Ausscheidungen sehr viele Nährstoffe im Wasser und sollten deshalb nur in geringer Anzahl (der Teichgröße angepasst) und nur bei entsprechender Wasserfilterung gehalten werden.

Für die Filterung wählen Sie bitte eine Anlage, die nicht nur der Teichgröße sondern auch dem eventuellen Fischbestand gerecht wird. Für Teichfilteranlagen kann man viel Geld ausgeben und hat nicht immer ein optimales Ergebnis. Wir haben für Ihren Teich die richtige Lösung!

Eine gute Versorgung des Wassers mit Sauerstoff ist für Pflanzen und Fische überlebenswichtig - besonders an sehr warmen Tagen und sehr sonnig gelegenen Teichen. Algen hingegen wachsen auch bei geringem Sauerstoffgehalt.
Mit einer Teichbelüftung bringen Sie den Teich wieder ins Gleichgewicht und stäken das Pflanzenwachstum.

Algen wachsen übrigens besonders gut in zu kleinen und zu flachen Teichen.
Nun können Sie natürlich nicht so einfach etwas daran ändern, wenn Ihr Teich zu klein oder zu flach ist oder zu viel Sonne ausgesetzt ist.
Falls Sie dahingehend Veränderungen planen, werden wir Sie natürlich gern beraten.

Als Maßnahmen der „ersten Hilfe" empfehlen wir Ihnen in jedem Fall eine sehr gute Filterung und Sauerstoff- Belüftung des Wassers.

Bitte überprüfen Sie Ihren Fischbestand - Fische vermehren sich über die Jahre zum Teil erheblich! Gehen Sie bitte sparsam mit Fischfutter um.

Wenn Sie bereits reichliche Algen im Teich haben, versuchen Sie diese abzufischen.
Sie werden im Einzelfall möglicherweise gezwungen sein, Algenvernichtungsmittel einzusetzen. Bedenken Sie dabei bitte, dass abgestorbene Algen sehr viele Nährstoffe ins Teichwasser abgeben. Diese führen meistens schnell wieder zu Algenwachstum. Deshalb ist es wichtig, die Algen abzufischen und gleichzeitig für eine sehr gute Filterung und Belüftung zu sorgen.

Mit unseren Tipps können Sie auch einen vielleicht zu kleinen Teich oder einen Teich, der viel dem Sonnenlicht ausgesetzt ist über einige Zeit stabil und algenfrei halten.

klares Wasser
klares, gefiltertes Wasser
Auf Dauer ist ein ideal angelegter Teich (Standort, Größe, Tiefe, Teichtechnik, Fischbesatz) der beste Schutz vor Algen. In einem solchen Gewässer können Sie meist auf Algenbekämpfungsmittel verzichten.

Sie sind bei uns jederzeit bestens beraten, wenn Sie zu viele Algen im Teichwasser haben oder sich einen Gartenteich wünschen.
Auch wenn Sie Ihren Teich in der Größe, der Teichtechnik oder der Sonne/Schatten-Lage verbessern wollen - es ist nahezu alles möglich.
Wir wünschen Ihnen einen sonnigen Sommer und klares Wasser in Ihrem Teich.